Willkommen in der Hölle

Stellt euch eine Welt vor, in der Untote Ihr Unwesen treiben, getrie­ben von dem Hunger nach Menschenfleisch. Eine Regierung wie wir sie kennen existiert nicht mehr. Politik und Wirtschaft haben keinerlei Einfluss auf die restliche Menschheit. Die Gesellschaft wie Ihr sie einst kanntet ist zerbrochen. Ihr gehört zu den wenigen Überlebenden einer fuchrtbaren Pandemie, die Tag für Tag Ihr Leben riskieren müssen. Und selbst die wenigen Men­schen, die es geschafft haben, nach zu überleben, sind alles andere als eure Freunde. Wem könnt Ihr noch vertrauen? Folgt in Mortuorum Cibus einer kleinen Gruppe Überlebender auf ihrer düsteren und gefährlichen Reise in eine ungewisse Zukunft. Werde sie den Untoten entkommen können?


Das Cover zum Hörspiel

Hintergrund

Mortuorum Cibus ist der Name von meinem Zombie-Endzeit-Rollenspiel, das ich 2015 entwickelt habe. Ein kleines Pen & Paper Spiel mit einem überschaubaren Regelwerk und vor allem einem schnellen Einstieg in eine fantastische Welt. Da lag die Verbindung der beiden Hobbys, Rollenspiel und Hörspiele. Ein Zombie-Hörspiel.

Episode 1 führt Euch in eine Welt, in der die Untoten umherwandeln auf einer nie endenden Suche nach Futter – Menschenfleisch. Die wenigen Menschen, die überlebt haben, müssen Tag für Tag um ihr Leben fürchten. Wo finden sie Nahrung, wem können sie noch trauen und wo finden sie diese Nacht Schutz? Und genau hier beginnt die Geschichte von Karin und Simon. Wie lange können sie in der Hölle überleben?

Auf einen Blick

Laufzeit: ca. 25 Minuten

Autor: Daniel Schiepe

Cover: mideoart.de

Sprecher: Karin (Janine Koch), Laura (Stepanie Preis), Jan (Jan Langer), Simon (Marco Rosenberg), Ansager (Frank „Waschbär“ Keiler)

Format: MP3, 48 kHz, 320 kbps, ca. 57 MB (als Zip)

Hörspiel Download

Der Soundtrack zum Hörspiel

Hör es dir an

Trailer

Hintergründe zu Mortuorum Cibus

Mitte 2015 hatte ich eine Idee zu einem klassischen Pen & Paper Rollenspiel. Inspiriert von TV-Serien, Comics und Gesellschaftsspielen wollte ich ein kleines Rollenspiel entwickeln, dass mit einem überschaubaren Regelwerk nach dem KISS-Prinzip (Keep ist simple, stupid) und einem schnellen Einstieg in das Horror-Zombie-Genre funktioniert. Eine Beta-Version des Regelwerks könnt Ihr kostenlos auf mortuorum-cibus.de herunterladen. Dort findet Ihr alles was Ihr Wissen müsst. Es ist ein absolut simples Rollenspiel mit kleinem Regelwerk als Leitfaden. Der Rest findet in Eurer Fantasie statt.

Um das Rollenspiel zu „teasern“, dachte ich mir, wäre es eine hervorragende Idee daraus ein MeinOhrenkino-Projekt zu machen. Was liegt also näher als aus Mortuorum Cibus eine kleine Hörspielreihe zumachen. Alleine der Gedanke an die Möglichkeiten von Sound- und Schockeffekten löst in mir kurzfristige Schnappatmung aus. Die Idee war geboren und wird mit Episode Eins umgesetzt.

Wenn Ihr also nach dem Hörspiel Lust auf mehr verspürt und selbst in eine apokalyptische Endzeit mit Zombies abtauchen wollt, lade ich Euch herzlich ein Mortuorum Cibus auszuprobieren. Schreibt mir Eure Meinung oder Kritik. Seid Teil dieses kleinen Projektes und schaut zu wie es wächst.

Hinter den Kulissen


Das Sprecher-Casting

Aus der vergangenen Produktion wusste ich, dass ein „Casting“ ein langwieriger Prozess sein kann. Dabei ist weniger die Auswahl der Sprecher das Problem als das Zeit-Management. Es ist nicht leicht einen Termin zu finden, um die Aufnahmen zu realisieren. Das „Kernproblem“  bestand darin, alle Sprecher vor das Mikro in meinem Home-Studio zu bekommen. Diesen Vorgang habe ich doch etwas unterschätzt.

Ich wollte gerne etwas Neues ausprobieren. Als Hörspiel-Fan ist mit die Seite Hoerspielprojekt.de natürlich nicht verborgen geblieben. In dem dazu gehörigem Forum Hoer-Talk.de habe ich mich kurzer Hand angemeldet und um Hilfe gebeten. In nur wenigen Tagen hatte ich für jede Sprechrolle eine kleine Auswahl an Sprechern und somit auch die Qual der Wahl. Im Prinzip könnte ich sogar schon die Rollen für die kommenden Episoden besetzen. Die Resonanz war in jedem Fall bombastisch. Ein weiterer Vorteil dieser Community ist, dass alle Sprecher/-innern auch über Aufnahme-Equipment verfügen und sich die Zeit selber einteilen können. Ein Nachteil wiederum ist der Umstand der fehlenden „Regieanweisung während der Aufnahmen“. Die sogenannten Takes werden als fertige Audiospur abgeliefert und Korrekturen können erst nachträglich gemacht nachdem ich das Material abgehört habe.


Besucht auch meinen BLOG meine FACEBOOK-Seite oder findet mich auf Google+.

Nimm´s mit - Original Hörspiel Score

Der Download startet automatisch. Einfach hier drauf drücken. Soundtrack als MP3 (Zip, ca. 25 MB)

Soundtrack

Hier kannst du dir den Soundtrack von „Mortuorum Cibus Episode 1“ herunterladen. Bitte beachte die nebenstehende CC-Lizenz. Diese gilt für alle Downloads auf mein-ohrenkino.de. Selbstverständlich kannst du diesen Soundtrack für deine eigenen nicht-kommerziellen Hörspiel-Projekte nutzen oder auch mit deinen Freunden teilen.

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!