»Was haltet ihr davon, wenn wir mal ein eigenes Hörspiel machen?«

Fragte ich einst meine Kumpels. Die Antwort darauf findet ihr auf dieser Homepage!

Meine letzten Blog-Einträge

Tot im Netz

Tot im Netz

9th November 2016

Es ist schon eine kleine Weile her, da fragte mich Andrea Bannert (Autoren, Sängerin und Musikerin) im Hoer-Talk, ob ich nicht Lust hätte für ihre aktuelle Hörgeschichte die Musik zu komponieren. Zu der Zeit war ich noch mit der Produktion von Mortuorum Cibus beschäftigt,Read More

Mortuorum Cibus – Episode 1

Mortuorum Cibus – Episode 1

10th Oktober 2016

Der Horror kann beginnen! Die Produktion zum Zombie-Hörspiel Mortuorum Cibus ist für Episode 1 abgeschlossen. In gut 2,5 Monaten ist in Zusammenarbeit mit der Hörspiel-Plattform Hoer-Talk ein gruseliges Endzeit-Zombie-Hörspiel entstanden mit einem, wie ich finde, fabelhaftem Sprecher-Ensemble.Read More

Das Zombie-Cover ist fertig!

Das Zombie-Cover ist fertig!

29th August 2016

Viel hat sich letztendlich nicht vom Entwurf bis zur Reinzeichnung verändert. Aber es ist fertig. Ich präsentiere Euch das offizielle Cover zu Mortuorum Cibus Episode 1. Ich hoffe, es bringt Euch in die richtige Stimmung für die kleine Endzeit-Zombie-Serie. Sobald es meine Zeit zulässt, werde ich noch die ersten Entwürfe und Alternativen hier hochladen.Read More

Großes Kino der Emotionen

Großes Kino der Emotionen

23rd August 2016

Eine weitere Stimme reiht sich in das Mortuorum Cibus Universum. Janine Koch, eine talentierte und auch schon erfahrene Sprecherin, spricht die „Karin“ in Episode 1. Die Rolle ist geladen von Emotionen wie Angst, Panik und auch Wut. Keine leichte Herausforderung.Read More

Aktuelles im Ohrenkino

Was erwartet euch?

Hörspiel-Projekte

Diese Seite Mein-Ohrenkino.de soll eine kleine Plattform für meine Hörspiel-Projekte werden. Ich informieren Euch über die einzelnen Produktionen, biete Hintergrundinformationen über Sprecher, Ideen und alles was es zu den Projekten noch  zu sagen gibt. Wer möchte, kann natürlich auch ein Kommentar hinterlassen. Natürlich sind alle Downloads kostenlos für Euch.

Eigene Ideen umsetzen

Für kommende Projekte suche ich neue Weggefährten die mit Stimmen, Ideen oder vielleicht einem neuem Skript unterstützten. Es ist also Zeit, die Schubladen zu leeren und Eure Werke ans Tageslicht zu führen. Meine Projekte sind reines Hobby und ich will über Mein-Ohrenkino.de nur nicht-kommerzielle Hörspiele produzieren. Ich freue mich aber über jeden Austausch.

Musik- und Soundarchiv

Wenn ihr Euer eigenes Hörspiel produzieren wollt, dann benötigt ihr mit Sicherheit einiges an Sound-Effekten, Geräuschen und Musik. Mit der Zeit hat sich ein kleines Geräusche- und Musikarchiv entwickelt, dass ich selbst zusammengestellt und für meine Produktionen eingesetzt habe. Unter „Downloads“ findet ihr Musik und Soundfiles, die ihr für eigene Produktionen einsetzen könnt.

Wie alles begann

Meine Generation (Baujahr 1979) ist mit den Drei Fragezeichen, Jan Tenner, Benjamin Blümchen und auch TKKG groß geworden. Das Kassetten-Regal randvoll mit Abenteuern, Krimis und auch Gruseligem. Es gab kein Einschlafen ohne das Gute-Nacht-Hörspiel.

Es muss so um die Jahrhundertwende gewesen sein, da saß ich mit Freunden im Wohnzimmer meines Gelsenkirchener Apartments, als die Idee aufkam, doch mal ein eigenes Hörspiel zu machen. Wir waren gelangweilt von den oft stereotypischen Abläufen vieler Hörspielserien. Wir wollten das Hörspiel neu erfinden, Tabus brechen und den großen Verlagen zeigen, wie heutzutage moderne Hörspiele mit minimalem Aufwand kostengünstig vertrieben werden. Jawohl!

Sechs Jahre später. Ich hatte die Heimat verlassen und fand mich am Rande der Grünen Hölle wieder. Es war an meinem Geburtstag, da überreichte mir mein Kumpel Jörg strahlend eine Mappe. Und was war drin? Der Anfang eines Hörspielskriptes – kein fertiges Skript, sondern nur die ersten Seiten. Jetzt konnte endlich unser Feldzug in die Hörspielschlacht beginnen. Und wir sind gezogen und gezogen, haben an der Story gefeilt, haben verworfen, haben weiterentwickelt und wieder verworfen. Der erste Podcast-Mixer, ein günstiges Mikro und ein Stativ wurden angeschafft. Das sehr günstige Mikro wurde wieder entsorgt und gegen ein t-bone sc400 eingetauscht. Dann die erste Sprachaufnahme, wie aufregend das alles war und heute nocht ist.

Aktuelles Projekt

Mortuorum Cibus – Die Zombie-Hörspiel-Reihe

Stellt euch eine Welt vor, in der Untote Ihr Unwesen treiben, getrie­ben von dem Hunger nach Menschenfleisch. Die Gesellschaft wie Ihr sie einst kanntet ist zerbrochen. Ihr gehört zu den wenigen Überlebenden einer fruchtbaren Pandemie, die Tag für Tag Ihr Leben riskieren müssen.

Zum Hörspiel

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!